Drohnenführerschein bei TÜV SÜD

TÜV SÜD bietet die Prüfung zum Drohnenführerschein ganz in Ihrer Nähe an. Die Kosten betragen nur 109 € inkl. Mehrwertsteuer. Die Terminbuchung und Bezahlung kann direkt online vorgenommen werden. Um Sie bei der Vorbereitung auf die Prüfung zu unterstützen, erhalten Sie mit der Bestätigung Ihrer Anmeldung zum Drohnenführerschein 20% Rabatt auf das e-learning zur Prüfungsvorbereitung der TÜV SÜD Akademie GmbH.

Jetzt Termin online buchen

Warum brauche ich einen Drohnenführerschein?

Nachweis ausreichender Kenntnisse und Fertigkeiten zum Betrieb von unbemannten Fluggeräten (UAV). 

Die neue Drohnenverordnung besagt: Aus Sicherheitsgründen und zum Schutz des Luftraums benötigen private und gewerbliche Piloten von Drohnen über 2 kg (inkl. Zuladung) ab 1. Oktober 2017 einen sogenannten »Drohnenführerschein«. Dabei handelt es sich um einen Kenntnisnachweis, der es Ihnen nach der neuen Rechtsprechung weiterhin erlaubt, Ihre Drohne zu fliegen. Jetzt Termin buchen.

Ablauf der Anmeldung

Tipp: Gut vorbereitet sein! Diese Daten und Dokumente benötigen wir von Ihnen:

  • Kopie von Personalausweis oder Reisepass
  • Polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als 6 Monate)
  • Nur bei Minderjährigen: Formular zur Einverständniserklärung der Eltern [ PDF 77 kB ]
  • Erklärung über laufende Ermittlungs- oder Strafverfahren 
  • Nachweis von Vorkenntnissen, z.B. E-Learning, theoretische oder praktische Schulungen, Trainings und Seminare (falls vorhanden)

Wenn Sie bereits über theoretische oder praktische Kenntnisse und entsprechende Nachweise verfügen, laden Sie diese bitte bei der Registrierung zum Drohnenführerschein hoch. Dies ist jedoch keine Pflicht – wenn Sie im Selbststudium vergleichbare Kenntnisse erworben haben, ist es ausreichend diese per Selbsterklärung im Rahmen des Regstrierungsprozesses anzugeben.

 

1. Registrierung und Prüfung Ihrer Daten

Nach Ihrer Registrierung und der Überprüfung Ihrer Daten und Dokumente werden Sie im Anschluss für die Anmeldung zum Drohnenführerschein legitimiert. Sie erhalten, wenn alle Dokumente vollständig und korrekt sind, eine E-Mail mit einem Link zu Ihrer persönlichen Buchungsseite.

2. Terminbuchung

Wählen Sie auf der Buchungsseite einfach den gewünschten Standort sowie Datum und Uhrzeit Ihrer Drohnenführerschein-Prüfung aus. Wir bieten den Drohnenführerschein mit Sicherheit auch ganz in Ihrer Nähe an. Hier finden Sie alle verfügbaren Termine je Standort.

3. Bezahlung

Die Bezahlung des Drohnenführerscheins in Höhe von 109,00 € inkl. Mwst. können Sie nach erfolgreicher Registrierung und der Auswahl Ihres Termins ganz bequem online durchführen. Zahlbar ist dieser mit PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung

4. Drohnenführerschein-Prüfung vor Ort

Sie bekommen von uns nach dem Bezahlvorgang eine verbindliche Anmeldebestätigung mit Ihren Daten. Erscheinen Sie bitte pünktlich zur Prüfung an Ihrem Wunsch-Standort, spätestens 15 Minuten vor Prüfungsbeginn. Dort weisen Sie sich durch einen amtlichen Identitätsnachweis aus (Personalausweis oder Reisepass). Anschließend werden Ihnen die Prüfungsmaterialien ausgehändigt, Sie werden in die Prüfung eingewiesen und absolvieren diese. Wenn Sie in allen drei Prüfungsgebieten (Luftrecht, Meteorologie und Flugbetrieb/Navigation) mindestens 75 % der Fragen richtig beantwortet haben, erhalten Sie den Kenntnisnachweis zum Betriebe von unbemannten Fluggeräten nach §21d LuftVO.

Jetzt Termin online buchen

FAQs – Alles rund um den Drohnenführerschein

Wer benötigt einen Drohnenführerschein?

Aufgrund der Neuregelung für Drohnenflüge, die vom Bundesministerium verabschiedet wurde, ist ein Kenntnisnachweis für den Betrieb aller Drohnen ab 2 kg (inkl. Zuladung), wenn sie nicht ausschließlich zum Zweck des Sports oder der Freizeitgestaltung betrieben werden, seit dem 1. Oktober 2017 Pflicht. Ohne diesen »Nachweis ausreichender Kenntnisse und Fertigkeiten zum Betrieb von unbemannten Fluggeräten (UAV)« – oder auch kurz »Drohnenführerschein« – sind Drohnenflüge nicht mehr erlaubt.

Wie alt muss man für den Drohnenführerschein sein?

Für die Prüfung zum TÜV SÜD Drohnenführerschein gilt ein Mindestalter von 16 Jahren. Sollten Sie noch minderjährig sein, wird bei der Anmeldung eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten benötigt. Laden Sie diese über folgenden Link bereits im Vorfeld herunter und lassen Sie das Formular von den Erziehungsberechtigten unterzeichnen: Musterformular Einverständniserklärung der Eltern [ PDF 77 kB ]

Kann der Drohnenführerschein von privaten und gewerblichen Piloten absolviert werden?

Grundsätzlich kann sich jeder Pilot, egal ob privat oder gewerblich, für die Prüfung zum TÜV SÜD Drohnenführerschein anmelden. Neben Hobbyfliegern sind Drohnen auch verstärkt im gewerblichen Bereich im Einsatz, z. B. bei Fotografen und Filmern, bei der Polizei, Feuerwehr und Bergwacht, in der Forstwirtschaft, in Behörden und Kommunen, aber auch im Militär und der Überwachung von Industrieanlagen. Jede natürliche Person kann unabhängig von ihrem Einsatz den Drohnenführerschein beim TÜV SÜD absolvieren.

Wie viel kostet der TÜV SÜD Drohnenführerschein?

Der TÜV SÜD Drohnenführerschein kostet nur 109,00 € inklusive Mehrwertsteuer und kann bei der Online-Anmeldung bequem via PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung bezahlt warden.

Welche Vorkenntnisse benötigt man?

Belegbare Vorkenntnisse sind wünschenswert, aber nicht Pflicht. Wenn Sie bereits beim TÜV SÜD ein E-Learning, oder bei anderen Anbietern ein Präsenzseminar oder eine Schulung absolviert haben, laden Sie diese Nachweise bitte bei der Registrierung hoch. Wenn Sie sich jedoch durch ein Selbststudium oder durch praktische Erfahrung die erforderlichen Kenntnisse angeeignet haben, ist dies ebenfalls zulässig.

Wie hoch sind die Bußgelder bei einem Drohnenflug ohne Kenntnisnachweis?

Der Bußgeldkatalog für Drohnenflüge ohne Kenntnisnachweis ist noch nicht ausgereift, daher lassen sich hierzu noch keine verbindlichen Aussagen treffen. Es wurden jedoch bereits in der Vergangenheit Bußgelder in Höhe von 500 € bis 1.500 € für unzulässige Drohnenflüge verhängt, so dass man bei einem Drohnenflug ohne Drohnenführerschein ab 1. Oktober 2017 von einem ähnlichen Preisgefüge ausgehen kann. 

Erhalte ich ein Zertifikat?

Ja, sie erhalten nach der bestandenen Prüfung ein Zertifikat, den Kenntnisnachweis für den Betrieb unbemannter Fluggeräte (UAV), wenn Sie genügend Fragen richtig beantwortet haben. In jedem Fall erhalten Sie von uns eine Teilnahmebescheinigung.

Wie läuft die Prüfung ab?

Die Prüfungsfragen werden auf einem Tablet oder auf einem Prüfungsbogen beantwortet. Ihr Prüfer wird Sie vorab in den Ablauf der Prüfung einweisen und alle Fragen beantworten.

Wann wird mir das Ergebnis mitgeteilt?

Sofern an dem von Ihnen gewählte Standort eine elektronische Prüfung angeboten wird, erhalten Sie sofort nach Beendigung der Prüfung Ihr Ergebnis. Sollten Sie eine Prüfung auf Papier absolviert haben, wird Ihnen das Ergebnis des Kenntnisnachweises innerhalb weniger Tage postalisch zugesandt. Ihr Prüfer freut sich mit Ihnen, falls Sie die Prüfung bestanden haben! Falls es doch nicht geklappt hat, ist es auch keine Schande ein zweites Mal anzutreten! Gerne teilen wir Ihnen mit, ob Ihre Prüfung elektronisch stattfindet.

Wie lange ist der Drohnenführerschein gültig?

Der Drohnenführerschein gilt zunächst für 5 Jahre.

 Das E-Learning zum Drohnenführerschein

Für mehr Sicherheit im Luftverkehr und professionelles Fliegen von Drohnen wurde in Zusammenarbeit mit führenden Drohnenexperten ein E-Learning entwickelt. Sie erlernen hierbei interaktiv und in Ihrem individuellen Lerntempo die technischen und rechtlichen Grundlagen, praktische Drohnen-Regeln, Flugverbotszonen und rechtliche Grundlagen.

Zum E-Learning

By TÜV SÜD Akademie


Die nächsten Schritte
    broken
    broken

    You are using an outdated browser.

    Upgrade your browser today to better experience this site.

    Upgrade